Freitag, 29. Januar 2016

{monatscollage - januar 2016}




so ein schneller monat, dieser januar! kaum ist der letzte knaller verhallt, freut man sich schon auf den kommenden frühling. 

es war zeitweise wirklich so warm, das die ersten knospen schon aus dem gebüsch schauten. nur um dann kurz darauf wieder vom schnee zugedeckt zu werden. 

wir haben angefangen uns noch gesünder zu ernähren. ohne großen plan verschwanden ominöse wurstsorten vom speiseplan. selbst käse wird hier kaum noch gegessen. 

unsere vier kinder hatten so manchen kummer: schulzensuren, schulunlust, sich unverstanden fühlen, weil die worte eben noch nicht so richtig wollen- und die große abgrenzung der kleinen vierjährigen von den eltern mit dramatischen ins-bett-schmeiß-szenen. 

und ich habe oft in mich hinein gehört, ob ich mich in diesem neuen blog zu hause fühlen kann, mit dem fazit: wir sind wohl zufrieden miteinander :) das war zumindest auch ein neuer anfang. 


somit freue ich mich, auch heute zu ersten mal bei der monatscollage von Erfreulichkeiten dabei zu sein, und gedenke dies als monatsrückblick zu nutzen. 

Kommentare:

  1. ...ich freue mich, dass du bei den Monatscollagen mit dabei bist
    und so bunt und fröhlich von deinem Januar erzählst,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. oh je - na, wenigstens zufrieden seid Ihr miteinander, da ist aber wohl noch Luft nach oben...
    Vermisst Du Deinen alten blog? Für mich kann ich sagen, dass es sich genau richtig anfühlt. Allerdings habe ich auch länger darüber nachgedacht, wenn es so kurzfristig geschieht, braucht man wohl einfach ein bisschen Zeit. Ich wünsche Dir, dass es sich bald ganz richtig hier für Dich anfühlt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, das klingt nur so leicht negativ. es ist wirklich in ordnung. aber ja, ich vermisse auch mein altes blog. man hatte sich so eingerichtet. es war zwar nicht mehr passend, vielleicht auch ein wenig eng- aber ich wusste, was ich hatte. klingt, als wenn ich über eine alte, abgelatschte ehe spreche...
      tatsächlich ist der druck hier raus, für leser zu liefern, die sowieso schon lange nicht mehr anwesend sind. am ende fühlte ich mich wie ein alleinunterhalter.
      und nun isses wurscht. wer da ist, über den freue ich mich. und wenn nicht, auch egal...

      in diesem sinne, mama lilou, auf ein neues! sei lieb gegrüßt!

      Löschen

Kommentare? Ja gerne! Immer her damit, ich freue mich :)